Die natürliche Kraft von Propolis
für die Hautpflege

Was ist Propolis?

Propolis – historisch gesehen
Schon in der Antike wertvoller als Gold.

Bereits im antiken Griechenland wurde Propolis verwendet, stammt doch der Name “Propolis” aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie “für die Stadt”, “für das Gemeinwesen” – was genau den Schutz umschreibt, den die Bienen durch Propolis erreichen.

Propolis ist das Kittharz der Bienen und einer der edelsten und interessantesten Naturstoffe.

Die Bienen sammeln dazu Säfte aus Baumrinden und -knospen, die dann mit körpereigenen Sekreten angereichert und zu Kittharz umgewandelt werden. Entsprechend dem Baumreichtum einer Gegend gestaltet sich die Qualität des zur Verfügung stehenden Propolis. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen die erstaunliche Zusammensetzung aus Wachsen und Harzen, Vitaminen der B-Gruppe, Vitamine E, H und P, Flavonoiden, Betulen, Vanillin, Isovanillin, Quercetin, Spurenelementen wie Zink, Vanadin, Eisen, Kupfer, Glukosiden sowie ätherischen Ölen und Enzymen.

Mit Propolis verkitten die Bienen ihre Waben und balsamieren damit von ihnen erlegte kleine Eindringlinge im Bienenstock ein, um eine Verwesung zu vermeiden.

Dieser in seiner Zusammensetzung einmalige Naturstoff bietet die Grundlage für eine Substanz, die im Bereich der Hautpflege nicht zu übertreffen ist!